Mehr Asylbewerber in gemeinnütziger Arbeit – Kreistag stimmt für Weiterbehandlung von AfD Antrag

Mehr Asylbewerber in gemeinnütziger Arbeit – Kreistag stimmt für Weiterbehandlung von AfD Antrag

Fulda (09.07.2024) Der Fuldaer Kreistag hat mehrheitlich beschlossen, den Antrag der AfD-Fraktion zur Steigerung der Beteiligung von Asylbewerbern an gemeinnütziger Arbeit zur weiteren Behandlung in den Kreisausschuss zu überweisen.

Der Antrag der AfD-Fraktion zielt darauf ab, die Beteiligung von Asylbewerbern an gemeinnütziger Arbeit deutlich zu steigern. Aktuell sind nur 1 % der Asylbewerber im Landkreis Fulda in gemeinnütziger Arbeit tätig. Dies entspricht lediglich 32 von insgesamt 2.318 Asylbewerbern in 33 Gemeinschaftsunterkünften.

Es ist wichtig, die Beteiligung von Asylbewerbern an gemeinnütziger Arbeit zu steigern, um ihnen eine sinnvolle Tagesstruktur und Beschäftigung zu bieten. Dies kann helfen, Langeweile und Frustration zu vermeiden und gleichzeitig einen positiven Beitrag zur Gemeinschaft zu leisten. Die aktive Teilnahme an gemeinnütziger Arbeit kann zudem das körperliche und psychische Wohlbefinden der Asylbewerber verbessern.

Der Antrag betont, dass es wichtig ist, zu unterscheiden, dass hier eine Zuweisung in gemeinnützige Arbeit erfolgen soll und keinesfalls Arbeiten vermittelt werden sollen, die in Konkurrenz zum regulären Arbeitsmarkt stehen. Pierre Lamely, Fraktionsvorsitzender der AfD im Kreistag Fulda, erklärte: „Das Wort ‘Asyl’ darf nicht zur Einwanderung in den regulären Arbeitsmarkt missbraucht werden. Hierfür gibt es sinnvolle Programme, wie die EU-Bluecard, um echte Fachkräfte aus dem Ausland anzuwerben.“

Die Überweisung des Antrags in den Kreisausschuss ermöglicht eine detaillierte Diskussion und Ausarbeitung konkreter Maßnahmen. Die AfD-Fraktion erwartet eine konstruktive und zielgerichtete Zusammenarbeit aller beteiligten Parteien, um effektive Lösungen zu entwickeln.

Jetzt Newsletter abonnieren und nichts mehr verpassen!

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unseren wöchentlichen Kolumnen – regionale Einblicke und Entwicklungen aus dem Landkreis Fulda. Direkt in Ihren Posteingang. Für Sie, für Fulda, für ein gutes Deutschland.

 
Footer - Newsletter-Form
Mit dem Klick auf den Button "Abonnieren" bestätigen Sie, dass ich die Datenschutzerklärung gelesen haben und ihr zustimmen.