Pierre Lamely wird Direktkandidat und verspricht Deutschland-Comeback 2025

Pierre Lamely wird Direktkandidat und verspricht Deutschland-Comeback 2025

Fulda (07.07.2024) Auf dem gestrigen Kreisparteitag der AfD Fulda und Vogelsberg wurde Pierre Lamely einstimmig zum Direktkandidaten für die Bundestagswahl 2025 im Wahlkreis 173 gewählt. Mit dieser Wahl hat die AfD wahrscheinlich den ersten Direktkandidaten für die Bundestagswahl 2025 überhaupt in Deutschland aufgestellt. Lamely ist stellvertretender Landessprecher, Kreisvorsitzender und Fraktionsvorsitzender im Kreis.

Lamely stellte in seiner Bewerbungsrede anschaulich dar, wie Deutschland die letzten 20 Jahre unter der Führung von Angela Merkel und Olaf Scholz in eine Abwärtsspirale geraten ist: “Zwei Jahrzehnte von Fehlentscheidungen haben zur schwersten Wirtschaftskrise geführt, begleitet von dramatischer Deindustrialisierung und einem Anstieg der Unternehmensinsolvenzen. Unsere Wirtschaft liegt am Boden, und auch Fulda hat darunter gelitten. Traditionsunternehmen wie Weber oder die Gummiwerke schließen, weil eine vollkommen verfehlte Energiepolitik die Preise in die Höhe getrieben und den Standort unattraktiv gemacht hat. Durchgehende Skandale und Missmanagement, von Steuerverschwendung bis zu tiefgreifenden Verstrickungen in Steuerbetrug unter der Führung von Merkel und Scholz, haben das Vertrauen der Bürger in die Politik zutiefst erschüttert. Eine kostenintensive und chaotische Einwanderungspolitik, die zum Kontrollverlust führte und von den links-grünen Leitmedien als ‘Sommermärchen’ verkauft wurde, hat soziale und finanzielle Belastungen für die Einheimischen verschärft. Die Migrationskrise bringt unser Land an den Rand des Zusammenbruchs. Der anhaltende Anstieg von Gewalt und Kriminalität hat das Sicherheitsgefühl erheblich untergraben und den öffentlichen Raum besonders für Frauen zu einem Hochrisikogebiet gemacht. Verfassungsbrüche und Ignoranz gegenüber dem Volkswillen haben das Vertrauen in die Integrität der politischen Institutionen nachhaltig beschädigt.”

Lamely betonte: “‚Wir schaffen das‘ von Merkel und der CDU ist gescheitert. Jetzt braucht es eine Alternative, es braucht uns, die AfD, die das Deutschland-Comeback nach dem Motto ‚Wir machen das‘ gestaltet und unser Land wieder auf den Erfolgskurs zurückführt. Unser Land kann so viel mehr, als das, was wir aktuell sehen. Und auch die Bürger haben so viel mehr verdient, als das, was diese erfolglose Ampelregierung anzubieten hat.”

Lamely betonte die Notwendigkeit einer neuen politischen Ausrichtung, mit der das Deutschland-Comeback 2025 gelingt, und stellte seine Ziele klar: “Wir werden die Massenmigration beenden, die Grenzen schließen und die Anreize abschaffen, die Deutschland zum Ziel von Wirtschaftsmigration machen. Wir werden Abschiebungen konsequent durchführen. Wir werden die Polizeikräfte verstärken und die Strafverfolgung effektiver gestalten, um die Sicherheit im öffentlichen Raum zu erhöhen und die Kriminalitätsrate zu senken. Die Gewaltwelle, die durch unser Land brandet, werden wir ein für alle Mal brechen. Wir werden die Klimafonds auflösen und die kostspielige Energie- und Mobilitätswende beenden, um die Wirtschaftsbelastungen zu mindern. Wir werden die Ausgaben für ideologische Projekte und unnötige EU-Beiträge kürzen, um Ressourcen für dringende nationale Bedürfnisse freizusetzen. Wir werden die Steuern und Abgaben senken, das Familienwohl fördern, sichere Renten garantieren und in Gesundheit, Wohnungsbau sowie Bildung investieren.”

Abschließend versprach Lamely: “Die neue deutsche Welle des Erfolgs beginnt hier und heute in Fulda. Genug verloren. Zeit zu gewinnen. Zeit für das Deutschland-Comeback.”

Mit dieser klaren Botschaft geht Pierre Lamely als Direktkandidat der AfD in die Bundestagswahl 2025.

Jetzt Newsletter abonnieren und nichts mehr verpassen!

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unseren wöchentlichen Kolumnen – regionale Einblicke und Entwicklungen aus dem Landkreis Fulda. Direkt in Ihren Posteingang. Für Sie, für Fulda, für ein gutes Deutschland.

 
Footer - Newsletter-Form
Mit dem Klick auf den Button "Abonnieren" bestätigen Sie, dass ich die Datenschutzerklärung gelesen haben und ihr zustimmen.