Ländliche Infrastruktur fördern

Investitions- und Sanierungsstau beim Straßenbau reduzieren

Mit einer verbesserten Straßeninfrastruktur werden neue Gewerbegebiete attraktiver. Dies kann sinnvoll mit dem Ausbau von Umgehungsstraßen ergänzt werden. Planungszeiten von mehr als zehn Jahren sind inakzeptabel. Straßenbaubeiträge lehnt die AfD kategorisch ab.

 

Vorteile des ländlichen Raums nutzen

IT- und Beratungsunternehmen stellen außer einem Breitbandnetzzugang wenige Anforderungen und können die geringen Miet- oder Gebäudepreise auf dem Land nutzen.

Mehr Arbeitsplätze reduzieren die Pendlerzahlen und mindern die Verkehrs- und Wohnungsprobleme in der Stadt. Es ist zu prüfen, welche Behörden, Verwaltungen oder Betriebe des Landkreises in den ländlichen Raum verlagert werden können, um dort zusätzliche Arbeitsplätze zu schaffen.

 

Versorgung auf dem Land ausbauen

Neben der Förderung der Direktvermarktung von landwirtschaftlichen Produkten, wollen wir auch die Vielfalt von Einkaufsmöglichkeiten auf dem Land steigern. Hierzu kann die Förderung von alternativen Einkaufskonzepten wie digitalen Selbstbedienungsläden oder von Einkaufslieferdiensten dazu beitragen, dass die Anzahl von Fahrten in die Stadt reduziert wird.

Den Landkreis im Blick

Newsletter der AfD Fulda abonnieren und nichts mehr verpassen!