Vorfall im Fuldaer Regionalzug: Algerier mit Drogen belästigt Frau sexuell – und bleibt frei!

Auf der einen Seite wird versucht,entschiedenen gegen Rödelpistengänger und unzufriedene Einzelhändler vorzugehen,Qurantänebrecher sollen eingesperrt werden, aber bei kriminellen Asylbewerbern zeigt man sich großzügig und zurückhaltend.

Dass dieser Herr trotz Verdachts der sexuellen Belästigung, des Erschleichens von Leistungen und des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln sowie Widerstand gegen die Polizeibeamten direkt wieder auf freien Fuß landet, ist ein Skandal!

Die AfD fordert: Kein Asyl für Straftäter!

 

Quelle:

https://www.osthessen-zeitung.de/einzelansicht/news/2021/januar/mann-entbloesst-sich-in-regionalzug-nach-fulda-marihuana-gefunden.html

Kreistag Fulda beschließt mit großer Mehrheit Antrag der AfD zu „Love-Scamming & Bezness“ weiterzuverfolgen

Fulda (15.07.2021) Der Kreistag hat in seiner vergangenen Sitzung mit großer Mehrheit beschlossen, einen Antrag der AfD zur Sensibilisierung für …

Weiterlesen

AfD/Bündnis-C Fraktion zur Zukunft des „Kerber“-Gebäudes

01.07.2021 (Fulda) Die Koalitionsfraktionen haben bereits in Medienberichten ihr Vorhaben geäußert, wonach die Stadt Fulda das zum Verkauf stehende „Kerber“-Gebäude …

Weiterlesen

Den Landkreis im Blick

Newsletter der AfD Fulda abonnieren und nichts mehr verpassen!