1. März 2021

AfD Demo in der Bahnhofstraße

AfD Demo in der Bahnhofstraße

Fulda (01.03.2021) Die AfD demonstrierte am vergangenen Samstag erneut in der Fuldaer Innenstadt und forderte unter anderem mit „Aufmachen, Fulda“ ein Ende der Zwangsschließungen der vielen Läden und Geschäfte in der Fuldaer Innenstadt. Der Demozug begann diesmal auf dem Fuldaer Bahnhofsvorplatz und führte durch die Bahnhofstraße bis auf den Universitätsplatz.

Angeführt wurde die Demonstration durch das neue BLAUTO, das Wahlkampfmobil der AfD sowie dem Kreisvorsitzenden Martin Hohmann MdB sowie der stellv. Kreisvorsitzenden Christine Anderson MdEP.

„Ich halte den Stufenplan der Landesregierung für wenig durchdacht. „Click&Meet“ schließt viele Menschen komplett aus, zum Beispiel Ältere und wenig Internet-Affine Bürger. Außerdem soll der Verkäufer gleichzeitig zum Aufpasser werden. Das haben mündige Bürger nicht nötig. Auch die Gastronomie zu dieser Jahreszeit nur im Außenbereich öffnen zu wollen, ist wenig praktikabel und schafft zusätzliche Probleme. Wir fordern deshalb unverzüglich die Öffnung aller Geschäfte und Restaurants. Die AfD ist die einzige Partei, die für die Rückkehr zur Normalität auf die Straße geht.“ so Kreisgeschäftsführer Pierre Lamely.

Teilen

Weitere Beiträge

Fuldaer CDU wird größte Niederlage erleben - verdient!

Liebe Bürger, in der gestrigen Ausgabe der Fuldaer Zeitung warf man einen Rückblick auf die bisherigen Wahlen zur Fuldaer Stadtverordnetenversammlung....

Wahllos Illegale in unserem Land

Liebe Bürger, was haben Sie mit Ihrer Familie zum nächsten Kindergeburtstag geplant? Oder wohin soll es während der Osterferien in...
Alle Beiträge anzeigen
Newsletter
Immer auf dem Laufenden bleiben!
Copyright © 2021 AfD Kreisverband Fulda.
magnifiercrossmenu