9. Dezember 2021

AfD Fulda erklärt Corona-Maßnahmen-Politik für gescheitert und beschließt „Plan B gegen Corona”

AfD Fulda erklärt Corona-Maßnahmen-Politik für gescheitert und beschließt „Plan B gegen Corona”

Fulda (09.12.2021) Die AfD Fulda fordert eine Abkehr von der bisherigen Corona-Maßnahmen-Politik und beschließt ihr Arbeitspapier „Plan B gegen Corona“. Statt Angst und Panikmache fordert die AfD eine Politik der Hoffnung und der Zuversicht. Der Kreisvorstand hat ein entsprechendes Arbeitspapier gestern einstimmig angenommen. Darauf aufbauend erfolgt eine Thematisierung durch die kommunalen Fraktionen und eine umfangreiche Kampagne, die jeden Haushalt bis Jahresende im Landkreis erreichen soll.

„‘Endlich wieder leben, wie ein normaler Mensch!‘“, diese Forderung steht im Mittelpunkt unseres ‚Plan B gegen Corona‘“, sagt Pierre Lamely (AfD-Kreisvorsitzender)

Die Bürger wurden von Beginn an dieser Corona-Herausforderung mit immer neuen weiterreichenden Maßnahmen konfrontiert. Angeblich sollten diese Maßnahmen auch nicht lange anhalten. Politiker der Administration versprachen verlockend:

  • Wenn wir alle vier Wochen Masken tragen, ist die Pandemie vorbei
  • Wenn wir vier Wochen Wellenbrecher-Lockdown einhalten, ist die Pandemie vorbei
    und wir können Weihnachten 2020 ungehindert feiern.
  • Wenn wir einen Impfstoff haben, ist die Pandemie vorbei.

Die Bürger halten sich an alles, bekommen dafür aber nur wieder neue, noch strengere Maßnahmen. Wir erleben eine Pandemie der gebrochenen Politikerversprechen. Deshalb fordern wir eine Abkehr von der bisherigen Maßnahmen-Politik und einen ‚Plan B gegen Corona‘“, so Lamely weiter.

Das „B“ im „Plan B“ steht dabei für

  • Die Bewahrung von Grund- und Freiheitsrechten. Denn Grundrechte sind
    Grundrechte – keine Geimpftenrechte.
  • Die Besserung im Bereich der Corona-Therapiemöglichkeiten.
  • Die Befreiung aus einem System der Unterdrückung und des Zwangs, das die
    Regierenden unter dem Deckmantel der Gesundheit geschaffen haben.
  • Die Betrachtung der verbesserungsfähigen Strukturen in unserem
    Gesundheitssystem und Förderung der Arbeitsbedingungen

Der „Plan B" kombiniert Freiheit und Gesundheit und spielt diese beiden Werte nicht
gegeneinander aus. Zwang wird durch Freiheit ersetzt. Der „Plan B" beendet die Spaltung der
Gesellschaft und das Gegeneinander, in das die Menschen von der Bundesregierung
hineinmanövriert worden sind. Und der „Plan B" ersetzt Angst und Panik durch begründete
Hoffnung und Zuversicht.

Unser Plan B - kurz & knapp:

  • Gesundheitssystem hochfahren, statt an die Wand
  • Endlich wieder leben – wie ein normaler Mensch.
  • Zuversicht & Zusammenhalt statt Panik & Spaltung.
  • Corona-Behandlung verbessern.
  • Kein System von Zwang und Unterdrückung.
  • Keine Impfpflicht.
Teilen

Weitere Beiträge

AfD/Bündnis-C Fraktion kritisiert Impfpflicht-Entscheidung des Hessischen Städtetages

Fulda (03.12.2021) Der Fuldaer Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld hat als Präsident des Hessischen Städtetages gestern die Entscheidung dieses Gremiums verkündet,...

Frau Stadtverordnetenvorsteherin, Herr Oberbürgermeister: Halten Sie Ihr Wort?

+++ Offener Brief zur 3G-Regelung in der Stadtverordnetenversammlung +++ Sehr geehrte Frau Stadtverordnetenvorsteherin Hartmann, sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Dr. Wingenfeld,...
Alle Beiträge anzeigen
Newsletter
Immer auf dem Laufenden bleiben!
Copyright © 2022 AfD Kreisverband Fulda.
magnifiercrossmenu