6. Februar 2022

Aufgewacht: Linke und Grüne spielen sich als Blockwarte auf

Aufgewacht: Linke und Grüne spielen sich als Blockwarte auf

Wussten Sie eigentlich, dass...

Linke und Grüne sich gegenüber Spaziergängern als Blockwarte aufspielen?

Anders ist nicht zu erklären, warum sich diese beiden Fraktionen im Stadtparlament mit Anfragen hervortun, die das Geschehen auf den Straßen Fuldas in ein zweifelhaftes, unrühmliches Licht rücken. Friedliche Spaziergänger stellt man als renitente Ansammlung von Maskenverweigerern dar, erklärt sie zu Gewalttätern gegenüber Polizei sowie Ordnungskräften und schwafelt sogar eine Radikalisierung herbei. Dabei laufen dort Großeltern mit ihren Enkelchen, besorgte Väter und Mütter, unter Druck gesetzte Pflegekräfte, die um ihre Jobs bangen sowie traurige Kinder, die nichts anderes mehr als den Corona-Staat mit seinen Verboten kennen.

Just jener Querschnitt der Gesellschaft soll laut den Linken eine „Gefahr für die Bevölkerung“ sein? Schnell fragt man bei der Stadt nach Bußgeldern und danach, wie man den Spaziergängern das Leben schwer machen kann. Dabei ist das Recht auf Versammlungsfreiheit in Art. 8, Abs. 1 unseres Grundgesetzes garantiert! Aber mit diesem haben es manche Grüne und Linke leider sowieso nicht so. Dabei ist die Zeit für Demonstrationen gegen die Willkür der Politik längst reif. Mit Omikron geht derzeit maximal der Schnupfen auf der Straße spazieren. Weder radikalisieren sich die dort anwesenden Bürger, noch stellen sie eine Gefährdung für andere dar.

Während andere Länder längst zu Lockerungsmaßnahmen übergehen, in Dänemark die Pandemie inzwischen als abgeschlossen gilt, stellt niemand in Fulda - außer der AfD - die aktuellen Maßnahmen inkl. dem Ruf nach einer Impfpflicht in Frage.

Heute wird es für nicht-immunisierte Personen ungemütlich, manchen wird sogar beruflich das Messer auf die Brust gesetzt, so geschehen bei Pflegekräften und Bundeswehrsoldaten. Kein Wunder, dass vielen das Wasser mittlerweile bis zum Hals steht und sie sich jede Woche aufs Neue auf die Straße begeben, um Flagge zu zeigen. Keiner will zum Boostern genötigt werden, niemand glaubt mehr daran, dass man sich dauerhaft frei-impfen lassen kann, ist doch schon die vierte Spitze in der Diskussion.

Die AfD-Fraktion steht fest an der Seite aller friedlichen Spaziergänger.

Stellen wir Argument und Gegenargument in den Vordergrund!
Stellen wir uns gegen Zensur in Medien und Internet! Es geht um die Freiheit in diesem Land. Die AfD hat diese Forderungen, aus jahrelanger Erfahrung, ganz weit oben in ihrem Programm. Für die gelebte Demokratie!

+++++

Erfahren Sie auch nächste Woche wieder neue Kuriositäten aus und über die Barockstadt-Politik; immer sonntags um 9:00 Uhr „Aufgewacht“ mit der AfD Fulda.

Teilen

Weitere Beiträge

Kein Platz fürs Publikum - Interessantes Verständnis von Bürgernähe

Liebe Bürger, gestern trat die Fuldaer Stadtverordnetenversammlung im Festsaal des Maritim Hotels zusammen. Hier stellte unsere AfD-Stadtfraktion ihren „Plan B...

Lautstark für die Freiheit: Fulda am 07.02.2022

Fulda, 07.02.2022: Lautstark für die Freiheit. Gestern Abend zogen erneut Spaziergänger und der Fuldaer Autokorso durch die Innenstadt. Der Verkehr...
Alle Beiträge anzeigen
Newsletter
Immer auf dem Laufenden bleiben!
Copyright © 2022 AfD Kreisverband Fulda.
magnifiercrossmenu