Die Alternative für Handwerker

Sehr geehrte Handwerker Kollegen,

Solides Handwerk ist innovativ, bildet flächendeckend aus, erhöht die nationale Wirtschaftskraft und schützt die Verbraucher.

Handwerker befinden sich auch auf der Liste der AfD zur Kommunalwahl. Dort haben sich Bürger wie Du und ich zusammengefunden, die von den Altparteien über die letzten Jahre zunehmend vergessen wurden. Diese Bürger engagieren sich nun selbst in der Politik und wollen über die kommunalen Parlamente mitgestalten.

Für Handwerker vertreten wir folgende Standpunkte:

 

  • Ja zum Meisterbrief, denn wir wissen, er ist Garant dafür, dass Führungskräften von Handwerksbetrieben nicht nur die erforderlichen Fachkompetenzen vermittelt werden, sondern auch arbeitspädagogische und betriebswirtschaftliche Grundlagen, welche für eine erfolgreiche unternehmerische Tätigkeit und die Befähigung zur Ausbildung von Nachwuchskräften unabdingbar sind.

 

  • Ja zum Diesel und zum Verbrennungsmotor, denn der Verbrenner als Antriebskonzept ist noch auf lange Zeit unverzichtbar und kann weiterentwickelt werden. Ein Fahrverbot für Verbrenner würde Pendler und Handwerker empfindlich treffen. Mit uns bleibt der Verbrennungsmotor.

 

  • Mehr Entlastung: Handwerksbetriebe leiden unter bürokratischen Vorgaben sowie unnötige Beitragslast bei der Rundfunkzwangsabgabe.

 

  • Weg mit der Zwangsmitgliedschaft in den Handwerkskammern und in der Industrie- und Handelskammer. Handwerksbetriebe sollen sich freiwillig einer Kammer als Interessenvertretung anschließen können, wenn sie dies wünschen.

 

Geben Sie uns zur Kommunalwahl Ihre Stimme, damit wir uns für Sie in Stadt und Landkreis stark machen können.

 

AfD Fulda wünscht ein frohes Osterfest

Weiterlesen

Die „Argumente“ der „Toleranten“ – Teil 2

„Wir werden Sie in den Parlamenten inhaltlich stellen“, versichern die Altparteien-Vertreter nun schon seit Jahren vollmundig, wann immer eine Kamera …

Weiterlesen

Den Landkreis im Blick

Newsletter der AfD Fulda abonnieren und nichts mehr verpassen!