11. September 2022

Ehre für einen Mann, der anderen das Menschsein abspricht? Was denkt sich die Stadt Fulda bloß?

Ehre für einen Mann, der anderen das Menschsein abspricht? Was denkt sich die Stadt Fulda bloß?

Wussten Sie eigentlich, dass …

… die Stadt Fulda mit dem Winfried-Preis in diesem Jahr ausgerechnet den umstrittenen Pianisten Igor Levit ehrt, einen Mann, der Andersdenkenden das Menschsein abspricht? Der Preis, welcher am 2. Oktober 2022 im Fürstensaal des Stadtschlosses durch Oberbürgermeister Heiko Wingenfeld (CDU) und den Magistrat verliehen wird, existiert seit 2001 und wird für das Engagement für Völkerverständigung und Frieden vergeben. Der Preis ist zurzeit mit 10.000 Euro dotiert.

Levit, der umstrittene Pianist, selbsternannte Politaktivist und Mitglied der Partei Bündnis 90/Die Grünen ist vor allem für sein krudes Demokratieverständnis bekannt.

Mit Bezug auf die AfD twitterte er bereits 2015, deren Parteimitglieder seien "Menschen, die ihr Menschsein verwirkt" hätten. 2019 verteidigte er seine Äußerung in der TV-Sendung "Maybrit Illner" selbst dann noch, als der ebenfalls anwesende Leiter des Bild-Parlamentsbüros, Ralf Schuler, zu Recht auf Artikel 1 des Grundgesetzes und auf die Würde des Menschen verwies, die Levit jenen offen absprach, die sich in unserer Partei engagieren.

Hinsichtlich der Verleihung des Winfried-Preises stellt sich nun die Frage, was die Stadt Fulda dazu bewogen hat, ausgerechnet diese Person zu ehren. Hier kann man nur zu zwei Schlüssen kommen: Entweder man hat nicht umfassend recherchiert, wen man sich hier als Preisträger einlädt oder - und das wäre wesentlich schlimmer! - man teilt sein rabenschwarzes Demokratieverständnis gegenüber Andersdenkenden und der politischen Opposition.

Was auch immer die Stadt Fulda dazu bewogen hat, Levit zu ehren: Damit wird die verquere Denke und totalitäre Logik des Preisträgers letztlich auch noch gesellschaftlich geadelt. Es ist außerdem ein Schlag ins Gesicht all jener Preisträger der vergangenen Jahre, die sich tatsächlich um unser Land und unsere Gesellschaft verdient gemacht haben.

Erfahren Sie auch nächste Woche wieder neue Kuriositäten aus und über die Barockstadt-Politik; immer sonntags um 9:00 Uhr „Aufgewacht“ mit der AfD Fulda.

Teilen

Weitere Beiträge

Energiepreise bedrohen nun auch den Mittelstand mit Strom- und Gasabschaltungen. Warum stellt sich die Stadtverordnetenversammlung beim Moratorium quer?

Wussten Sie eigentlich, dass … … die AfD Sie vor Strom- und Gasabschaltungen beschützen wollte? Die Bundesbank rechnet mit einer...

Blackout-Gefahr alarmiert Experten: Fulda braucht einen städtischen Notfallplan!

Wussten Sie eigentlich, dass … … die AfD-Fraktion einen Blackout-Notfallplan für Fulda fordert? Der hessische Rheingau-Taunus-Landkreis hat als erster von...
Alle Beiträge anzeigen
Newsletter
Immer auf dem Laufenden bleiben!
Copyright © 2022 AfD Kreisverband Fulda.
magnifiercrossmenu