Gastronomiebetrieb ermöglichen – nicht nur für den Fuldaer Kreistag

Fast 90 Personen speisen gemeinsam in einem Raum.

Verboten meinen Sie?
Nicht erlaubt wegen Corona?
Nicht so im Fuldaer Kreistag!

Am Montag versammelte sich der Fuldaer Kreistag, um gemeinsam den Haushalt des Landkreises zu besprechen und nebenbei Herrn Schmitt zum ersten Kreisbeigeordneten wiederzuwählen.

Vor der Sitzung wurde sich lange darüber unterhalten und abgewogen, wie denn die Sitzung möglichst schnell über die Bühne gehen kann. Die Zeit für Wortmeldungen wurde halbiert, viele Anträge wurden bereits mit der Haushaltsrede eingebracht und auch der lokale Bürgermeister der Gemeinde Künzell verzichtete zu Gunsten der Gefahrenminimierung auf sein Grußwort.

Doch auf etwas wollte man wohl nicht verzichten, die Verpflegungspausen.

Während die Gastronomie geschlossen bleiben muss (weil das Virus gefährlich ist), speisten die höchsten Kommunalpolitiker des Landkreises Fulda gemeinsam im Gemeindezentrum Künzell in einem Raum miteinander. Zuerst gab es eine deftige Kartoffelsuppe mit ein paar Brotscheiben und in der zweiten Verpflegungspause nach der Sitzung wieder das gewohnte süße Gebäck mit einer Tasse Kaffee und da man mit Maske im Gesicht schlecht essen kann, nahmen die Damen und Herren entsprechend zeitgleich ihre Maske ab, um speisen zu können.

Also entweder sind die Kommunalpolitiker der Altparteienfraktionen ernsthaft von der Gefährlichkeit des Virus überzeugt und verhalten sich entsprechend oder man sollte schnellst möglich die Gastronomie wieder öffnen lassen.

Die AfD hat eine klare Meinung „Gastronomie aufmachen!!!“, Lockdown beenden, SOFORT !!!

Die Gastronomen haben sich Gedanken gemacht, Konzepte entwickelt und umgesetzt, um ihre Gäste zu schützen und eine Gefahr zu minimieren. Die Gastronomie zählte vor dem erneuten Lockdown nicht zu den Hotspots und trotzdem wurde ihnen verboten zu öffnen. Nun bangen viele Gastronomen um ihr finanzielles Überleben, auch weil staatliche Finanzspritzen in Teilen bisher nicht ausgezahlt wurden. (1)

Wir sind gespannt darauf, wie die Kommunalpolitiker der Altparteien ihren Lockdownkurs gegenüber den Gastronomen im Landkreis argumentativ verteidigen.

 

Quelle:

(1) https://www.watson.de/leben/watson-story/954946700-gastronomen-und-hoteliers-verzweifeln-es-gibt-kein-licht-am-ende-des-tunnels

AfD wirkt! Jetzt spenden und Deutschland weiter auf Kurs bringen

Unser Rechtstaat ist der Garant für das Recht auf freie Meinungsäußerung. Diese ist jedoch an einige Grundregeln geknüpft. Eine davon …

Weiterlesen

Pierre Lamely geht juristisch gegen FSSQ-Äußerung vor

Fulda (04.06.2021) Der Verein „Fulda stellt sich quer“ wurde vergangene Woche vom Landgericht Fulda zum wiederholten Male zu einer Ordnungsstrafe …

Weiterlesen

Den Landkreis im Blick

Newsletter der AfD Fulda abonnieren und nichts mehr verpassen!