Martin Hohmann: Am 14. März AfD wählen

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

fast 15 Jahre war ich mit Freude CDU-Bürgermeister unserer Heimatgemeinde Neuhof. Wichtige Projekte konnte ich in dieser Zeit initiieren oder mit auf den Weg bringen: Das Gewerbegebiet bei Dorfborn, das grüne Dreieck und das Kreuz auf dem Kaliberg. Erfolgreich habe ich für zwei Anschlussstellen mit Querspangen und den Autobahntunnel der A 66 gestritten.

Seit 2016 bin ich Kreistagsabgeordneter und seit 2017 Bundestagsabgeordneter der AfD. Diese Mandate will ich fortsetzen. Warum? Der tiefere Grund liegt darin, dass die CDU auf Bundesebene sich immer mehr dem rot-grünen Zeitgeist annähert. 75 CDU-Abgeordnete haben für die Ehe für Alle gestimmt. Die Merkel-CDU feiert den Genderismus als Fortschritt. In Kürze wird Schwarz-Rot das Grundgesetz so ändern, dass 14-jährige Kinder ihr Geschlecht selbst wählen können. Das alles zerstört die Familie als Keimzelle unseres Gemeinwesens. Eine solche Politik ist mit meiner konservativen Grundeinstellung nicht zu vereinbaren. Ganz ähnlich sehen das auch die AfD-Kandidaten, die in Stadt und Kreis Fulda, in den Gemeinden Neuhof, Künzell und Hofbieber antreten und die ich zum Teil seit Jahrzehnten kenne.

Ich bin überzeugt, dass sie gute Beiträge zur Gemeindepolitik leisten werden.

Am 14.03.2021 AfD wählen!

Ihr Martin Hohmann

AfD Fulda wünscht ein frohes Osterfest

Weiterlesen

Die „Argumente“ der „Toleranten“ – Teil 2

„Wir werden Sie in den Parlamenten inhaltlich stellen“, versichern die Altparteien-Vertreter nun schon seit Jahren vollmundig, wann immer eine Kamera …

Weiterlesen

Den Landkreis im Blick

Newsletter der AfD Fulda abonnieren und nichts mehr verpassen!